Dienstag, 17. September 2019
Main-Menu-3.png

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand

Mittwoch, 05.10.2016, 14.17 Uhr

2016 10 05 008

Am frühen Mittwochnachmittag wurden die Feuerwehren aus Seesen, Münchehof, Herrhausen, Ildehausen und Kirchberg zu einem Gebäudefeuer alarmiert.

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Einsatzort in Stauffenburg in der Nähe von Münchehof eintrafen, waren auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes hinter einer Terassentür bereits die Flammen zu erkennen. Der Raum war komplett verqualmt.

Nach der Erkundung des ersten Einsatztrupps beschränkte sich das Feuer allerdings nur auf einen einzigen Raum in der kleinen Wohnung. Der Mieter hatte die Wohnung, nach Informationen eines Nachbarn, ca. eine halbe Stunde vor dem Bemerken des Feuers verlassen.

Nach dem Öffnen der Terassentür konnten die Flammen unter Einsatz eines Hohlstrahlrohres schnell abgelöscht werden. Der Innenangriff gestaltete sich trotzdem etwas schwierig, da die Wohnung stark vermüllt war. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden die verqualmten Räume mittels Überdruckbelüftung von den Rauchgasen befreit, und ein Großteil der betroffenen Möbel und Brandreste aus dem Zimmer entfernt.

Nach Beendigung der Löscharbeiten übernahm die Kriminalpolizei aus Goslar die Ermittlungen. Die Brandursache ist bislang unbekannt.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW 1, TLF 16, DLA (K) 23/12
  • Feuerwehr Münchehof mit LF 8, MTW
  • Feuerwehr Herrhausen mit LF 8
  • Feuerwehr Ildehausen mit LF 8
  • Feuerwehr Kirchberg mit TSF
  • Stadtbrandmeister
  • Rettungsdienst KWB Goslar mit NEF, RTW, (Rettungswache Seesen)
  • Polizei Seesen 
  • Krimanalpolizei Goslar
2016 10 05 004 2016 10 05 005 2016 10 05 006 2016 10 05 007 2016 10 05 008
   
Text:   Lutz Lunkewitz
Fotos: Niklas Scholz
                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen