Dienstag, 11. Dezember 2018
Main-Menu-3.png

Glück im Unglück bei Zimmerbrand

Archiv 001Einen Schutzengel hatten offenbar gestern früh eine 70-jährige Bewohnerin eines Einfamilien-hauses in der Hochstraße in Seesen sowie ihre 33-jährige Tochter.

Als die beiden gegen 06.00 Uhr wach wurden, vernahmen sie sofort einen Brandgeruch innerhalb ihrer Wohnung. Um einen möglichen Brand innerhalb ihrer vier Wände auf die Spur zu kommen betraten sie sofort das angrenzende Wohnzimmer. Dies war zu diesem Zeitpunkt bereits stark verqualmt und Teile der Holzkonstruktion standen in Flammen. Die sofortige Alarmierung der Feuerwehr sowie eigene Löschversuche führten dazu, dass die Schadenshöhe gering blieb, und nach derzeitigem Stand bei ca. 1.000 EUR liegen dürfte. Mutter und Tochter blieben zum Glück unverletzt.

Das Fachkommissariat 1 der Polizeiinspektion Goslar hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, zu der momentan allerdings noch nichts näheres bekannt ist. Feststehen dürfte dagegen, dass der Wecker der Tochter funktionstüchtig und vor allem genau zur richtigen Zeit eingestellt war.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, TLF 16, LF 20, DLA (K) 23/12
  • Rettungsdienst der KWB Goslar mit NEF und RTW (Rettungswache Seesen)
  • Polizei Seesen
  • Kriminalpolizei Goslar
 Text:  Lutz Lunkewitz 
  Bild:  Archiv
                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen