Donnerstag, 19. April 2018
Main-Menu-2.png
images/INFORMATIONEN/Presse-2.jpg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

PressesprecherBesonders im Hinblick auf die Entwicklung des wachsenden Medieninteresses für die Arbeit der Feuerwehr und eine durch die Sozialen Netzwerke immer schneller werdene Medien-arbeit und Verbreitung ist eine solide und gewissenhafte Öffentlichkeitsarbeit bei Feuer-wehren wichtig. Interesse an Einsatzgeschehen, Arbeitsabläufen oder die Suche nach Informationen besonderer Art sollen so die Bürgerinnen und Bürger erreichen.

Unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Erstellung und Pflege dieser Internetseite, sie ist vielmehr ein ganz wichtiger Tätigkeitsschwerpunkt in unserer Feuerwehr. Jedoch geht es nicht nur um die einsatzbegleitende Pressearbeit: Die Bevölkerung auf Gefahren aufmerksam machen, die eigenen Interessen vertreten, Nachwuchs werben - auch all dies fällt unter den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und ist sorgfältig umzusetzen. Informationen zu aktuellen Ereignissen, Kontaktvermittlung, Expertenwissen und Hintergrundmaterial – die Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr Seesen ist kompetenter Ansprechpartner für all Ihre Medienanfragen.

Die Arbeit gliedert sich in folgenden Kategorien:

Presse 1 256   Pressearbeit allgemein
Presse 2 256   Pressearbeit an Einsatzstellen
Presse 3 256   Mitgestaltung und Berichterstattung von Festen, Versammlungen, Übungen etc.
Presse 5 256   Kontaktpflege mit den Medien
Presse 4 256   Fotodokumentation
Presse 6 256   Internetpräsenz

Erläuterungen zu den Kategorien:

Pressearbeit allgemein

Presse 1 256"Tue Gutes und rede darüber". Getreu diesem Motto sorgt die Feuerwehr Seesen dafür, dass größere Ereignisse, besondere Schulungen, Bilder von Einsätzen oder "der runde Geburtstag" an die Redaktionen der Tageszeitungen formuliert und zur Veröffentlichung eingereicht werden. So bleiben wir "im Gespräch" und diese Artikel sorgen - weil von der Pressestelle entsprechend verfasst - für die von uns gewünschte Wirkung. Nebenbei bemerkt: Auf diese Weise, die bei den Redaktionen sehr Willkommen ist, wird z. B. die "Drehleiter" nicht zum "Leiterwagen". 

Pressesprecher an Einsatzstellen

Presse 2 256Man glaubt es kaum, es ist aber so: Immer mehr Fotografen oder gar Kamerateams kommen in unserer eher ländliche Region zu den Einsatzstellen. Das hat uns veranlasst, eine Pressebetreuung vor Ort einzurichten. Unser Pressesprecher "sondert" sich automatisch bei entsprechenden Schadenslagen sofort nach der Ankunft an der Einsatzstelle ab, um:
 
a.  die Pressebetreuung zu übernehmen
b.  den Einsatz mediengerecht zu dokumentieren

Mit entsprechender Handlungsvollmacht der Führung informiert er die Presse, gibt Statements ab und organisiert unter Umständen eine kleine Pressekonferenz. Auf diese Weise hält der Pressesprecher der Führung im Einsatzgeschehen den Rücken frei und der Ablauf wird nicht beeinträchtigt. Außerdem ist hier die Wirkung in den Medien nicht zu unterschätzen. So ist es auch möglich, die Arbeit der Feuerwehr und der anderen Hilfsorganisationen ins recht Licht zu rücken. So werden Fehler in der Berichterstattung vermieden und die Pressevertreter vor Ort sind ausreichend informiert. Aber auch das zu Verfügung stellen von Bildmaterial von Einsatzstellen an die Pressevertreter ist mittlerweile eine wichtige Aufgabe der Pressesprecher an den Einsatzstellen geworden.

Mitgestaltung u. Berichterstattung von Festen, Versammlungen, Übungen etc.

Presse 3 256Nichts ist besser in der Werbung - so auch für unsere Arbeit, wenn die "Zielperson", der Bürger, selbst einmal bei uns "vorbeischaut". Gelegenheiten gibt es ja schließlich viele: Jubiläen, Fahrzeugeinweihungen, Tag der offenen Tür etc. Hier sind wir gefragt: Möglichkeiten gibt es viele: Infowand, Flyer, Vorführungen, Präsentationen usw. 
 
 
 
 

Kontaktpflege mit den Medien

Presse 5 256Um, wie oben erwähnt, das meiste auch in die Regionalzeitungen gedruckt zu bekommen, ist es sehr wichtig, mit den Redakteuren oder besser noch mit dem Chefredakteur ein gutes "Verhältnis" zu haben. Eine strategisch ausgerichtete Medien- und Pressearbeit ist gerade in Zeiten der schnelllebigen Infoschnipsel und vor dem Hintergrund veränderter Wahrnehmungs- und Konsumgewohnheiten unverzichtbar, denn die Aufmerksamkeit potenzieller Leser ist schwer verdient.
 
 

Fotodokumentation

Presse 4 256Zugegeben. Manchmal nervt es den ein oder anderen, wenn viel in unserer Feuerwehr fotografiert wird; ist aber zum Glück selten. Aber es zahlt sich aus, ein gut gefülltes Archiv an Bildern zu haben, die für vielerlei Gelegenheiten eingesetzt werden können: Einsatzdokumentation, Internet, Broschüren, Flyer, Zeitung usw. 
 
 
 
 
 

Internetpräsenz

Presse 6 256Es sollte als selbstverständlich angesehen werden, in heutiger Zeit als Feuerwehr Internetseiten anzubieten. So ist es für fast jeden Bürger und jede Bürgerin möglich, Informationen über unsere Arbeit zu erlangen. Nicht zu unterschätzen ist das Internet als Informationsquelle für die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden. Termine, Neuigkeiten usw. erhalten sie so mit einem Klick. Weiter können unrichtige Informationen, Vorurteile oder falsche Bilder, die über die Feuerwehr bestehen sollten, auf diesem Weg begegnet werden. Eine immer größere Rolle spielen hierbei auch die Sozialen Netzwerke. Über diese ist eine Verbreitung von Meldugen direkt auf das Smartphone oder den Computer der Bürger und Bürgerinnen noch viel schneller geworden. Leider hat so auch die Verbreitung von Fehl- oder Falschmeldungen zugenommen. Um auch hier den Überblick zu behalten sind die meisten Feuerwehren auch bereits in Sozialen Netzwerken aktiv.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitssarbeit

Presse 7 256Für Informationen zu Einsätzen, Veranstaltungen und rund um das Feuerwehrgeschehen in Seesen, steht unser Kamerad Hauptlöschmeister Lutz Lunkewitz zur Verfügung.

Lutz Lunkewitz ist 1971 in die Jugendfeuerwehr Seesen eingetreten und seit 1974 ehrenamtlich in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Seesen aktiv, von 1996  bis 2016 war er Gruppenführer auf dem LF 16 / LF 20, darüber hinaus von 1998 bis 2011 Gruppenführer der Sondereinheit Gefahrgut und seit 2017 Pressesprecher der Feuerwehr Seesen.

In enger Zusammenarbeit mit der Pressegruppe vom Kreisfeuerwehrverband Goslar, geben wir gerne Auskünfte oder vermittelt geeignete Gesprächspartner aus den Reihen der Feuerwehr. Der Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Seesen ist direkt der Wehrleitung unterstellt und Schnittstelle zwischen Feuerwehr, den Medien und der Öffentlichkeit.

Die Zusammenarbeit mit Presse- und Medienvertretern ist uns sehr wichtig!

Informationen zu aktuellen Ereignissen, Kontaktvermittlung für Interviews, Anfragen, Presseerklärungen, Auskunfterteilung zu aktuellen Einsätzen und allgemeinen Fragen, die die Feuerwehr betreffen – die Pressestelle der Feuerwehr Seesen ist kompetenter Ansprechpartner für Medienanfragen. Sollten Sie in unserem Internetauftritt nicht die gewünschten Informationen finden oder spezielle Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Pressesprecher Lutz Lunkewitz. Teilen Sie ihm Ihr Anliegen mit, er hilft Ihnen gerne weiter!


L Lunkewitz2      Email Pressesprecher      Pressesprecher Lutz Lunkewitz

 

                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen