Donnerstag, 19. April 2018
Main-Menu-1.png

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 243 bei Münchehof

Mittwoch, 15.11.2017, 19.23 Uhr

2017 11 15 007Am 15.11.2017, um 19.23 Uhr wurden die Feuerwehren aus See­sen, Münchehof und Rhüden, sowie der Rettungsdienst zu einem schwerem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf B 243 bei Münchehof alarmiert.

Gegen 19.20 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Mann aus Nordhausen mit einem Sattelschlepper auf der B 243 in Richtung Osterode. In Höhe des Parkplatzes "Ziegenberg" kam es offensichtlich zum Leistungsabfall der Zugmaschine mit daraus resultierender starker Rauchentwicklung aus der Abgasanlage. Ein nachfolgender 56-jähriger Pkw-Fahrer aus Oldenburg übersah, vermutlich aufgrund der schlechten Sicht durch die Rauchentwicklung, den Sattelschlepper und fuhr frontal gegen den Unterfahrschutz des Aufliegers. Das Fahrzeug blieb auf dem Überholfahrstreifen liegen. Ein nachfolgender Pkw eines 46-jährigen Mannes aus Sondershausen prallte auf den Pkw auf. Ein weiterer 23-jähriger Mann wollte mit seinem Pkw ausweichen und fuhr dabei auf den Sattelauflieger auf.

Die Einsatzkräfte wurden mit dem Alarmierungsstichwort "MANV 3 - 5" (Massenanfall von Verletzten mit 3 bis 5 Personen) und eingeklemmter Person zur Unfallstelle beordert. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass die drei Pkw-Fahrer durch den die Karambolage schwer verletzt wurden, jedoch niemand eingeklemmt war. Der Fahrer des Sattelschleppers blieb unverletzt.

Somit blieb für die eingesetzten Feuerwehrkräfte neben der Unterstützung des Rettungsdienstes, der Sicherstellung des Feuerschutzes, dem Ausleuchten der Unfallstelle noch die Aufnahme von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Ein beteiligter Pkw wurden nach einer Rauchentwichlung abgelöscht. 

Im Einsatz waren, aufgrund der hohen Anzahl von Verletzten, 92 Feuerwehrkräfte aus See­sen, Münchehof und Rhüden, sowie der Rettungsdienst aus Seesen und dem Landkreis Ostero­de.

Für die Zeit des Einsatzes, der Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die B 243 in beiden Fahrtrichtung gesperrt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 70.000 Euro.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20, RW 2, GW-L1, GW-VS/Öl
  • Feuerwehr Münchehof mit LF 10, MTW
  • Feuerwehr Rhüden mit ELW 1, TLF 16, LF 8
  • Rettungsdienst der KWB Goslar mit NEF und  RTW (Rettungswache Seesen)
  • Rettungsdienst Landkreis Northeim NEF und RTW (Rettungswache Bad Gandersheim)
  • Polizei Seesen
2017 11 15 001 2017 11 15 002 2017 11 15 003 2017 11 15 004 2017 11 15 005
2017 11 15 006        
   
Text:   Lutz Lunkewitz
Fotos: Julian Lunkewitz
                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen