Freitag, 18. Oktober 2019
Main-Menu-5.png

Erneuter Großbrand - diesmal in leerstehendem Gebäude in Rhüden

Donnerstag, 18.04.2019, 16.54 Uhr

2019 04 18 001aBinnen einer Woche wurde im Stadtgebiet von Seesen erneut Großalarm wegen eines Brandes ausgelöst. Am gestrigen Gründonnerstag brannte ein leerstehendes Wohnhaus in Rhüden, und löste damit einen Großeinsatz für die alarmierten Einsatzkräfte aus.

Aus bisher noch ungeklärten Gründen, brach gegen 16.50 Uhr ein Feuer auf der Ostseite eines unbewohnten Einfamilienhauses in der „Bohnenbleekstraße“ im Ortsteil Rhüden aus. Auf Grund des teils stürmischen Ostwindes, breitete sich das Feuer rasch auf einen Balkon, in das erste Obergeschoß und in das Dachgeschoß aus.

Die alarmierten Feuerwehren aus Seesen und Rhüden, sowie der Zug Nord vom Stadtverband Seesen mit den Feuerwehren Bilderlahe, Bornhausen, Engelade und Mechtshausen konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, sodass ein Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Maschinenbaufirma verhindert werden konnte.

Die Brandbekämpfung erfolgte zunächst über gezielte Wassergaben vom Werfer der Drehleiter und über weitere B- und C-Stahlrohre auf die in Brand stehenden Gebäudeteile. Die Wasserversorgung erfolgte über mehrere Langewegstrecken vornehmlich aus der Nette, wurde aber auch aus dem Hydrantennetz sichergestellt. Zusätzlich wurde die Feuerwehr Langelsheim in Zugstärke mit ihrem Gelenkmast alarmiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde dem Löschwasser ein Netzmittel zugemischt. Zu diesem Zeitpunk werden auch Löschtrupps in den Innenangriff geschickt.

Gegen 20 Uhr konnte dann Feuer AUS gemeldet werden. Die Ermittlungen der Brandursache wurden von der Kriminalpolizei aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf einen sechsstelligen Betrag. Im Einsatz waren 124 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK Rhüden, Rettungsdienst und der FTZ Goslar. Der Kreisbrandmeister und Stadtbrandmeister Seesen war ebenfals am Einsatzort.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, TLF 16, LF 20, LF 8, DLA (K) 23/12, SW 2000, RW 2
  • Feuerwehr Bilderlahe mit TSF, MTW
  • Feuerwehr Bornhausen mit TSF-W, MTW
  • Feuerwehr Engelade mit TSF
  • Feuerwehr Mechtshausen mit TSF
  • Feuerwehr Rhüden mit ELW 1, TLF 16, LF 8, MTW
  • Feuerwehr Langelsheim mit ELW, HLF 16/20, TLK 23/12, GW L1
  • FTZ Goslar mit Schlauchwechselwagen
  • Stadtbrandmeister Seesen
  • Kreisbrandmeister
  • Rettungsdienst der KWB Goslar mit NEF und RTW (Rettungswache Seesen)
  • DRK Rhüden
  • Polizei Seesen
  • Harzenergie

2019 04 18 001 2019 04 18 002 2019 04 18 003 2019 04 18 004 2019 04 18 005
2019 04 18 006 2019 04 18 007 2019 04 18 008 2019 04 18 009 2019 04 18 010
2019 04 18 011 2019 04 18 012 2019 04 18 013 2019 04 18 014 2019 04 18 015
   
Text:   Lutz Lunkewitz
Fotos: Feuerwehr Seesen
  Feuerwehr Rhüden