Dienstag, 20. April 2021

Drei Einsätze während der Weihnachtsfeiertage

Dienstag, 22.12.2020 - Sonntag, 27.12.2020

Feuerwehr Sperrzone 2Die Weihnachtstage verbringen die ehrenamt-lichen Feuerwehrleute aus Seesen natürlich mit ihren Familien. Mit der festlichen Stimmung im heimischen Wohnzimmer kann es aber schnell vorbei sein, wenn der Meldeempfänger Alarm schlägt.

 

 

 


Tierrettung

Dienstag, 22.12.2020

TierrettungAm 22.12.2020 wurden Seesens Einsatzkräfte zu einer Tierrettung in einem Einkaufsmarkt gerufen. Dorthin hatte sich eine kleine Katze verlaufen. Sie konnte aber nach kurzer Zeit spater unversehrt auf den Weg nach Hause gebracht werden.

 

 

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20, RW  

Notfalltüröffnung

Donnerstag, 24.12.2020, 20:16 Uhr

TueroeffnungAm 24.12.2020 gegen 20:15 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Seesen zu einer Notfalltüröffnung alarmiert. Bei dem Eintreffen an der Einsatzstelle konnte die Bewohnerin ihre Wohnungstür aber ganz alleine öffnen. Wie es zu der Auslösung ihres Hausnotrufes gekommen ist, konnte nicht geklärt werden.

 

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20, RW    

Sturmschaden - Baugerüst stürzt auf Fahrzeug

Sonntag, 27.12.2020, 12:01 Uhr

2020 12 27 001Am 27.12.2020 gegen 12 Uhr wurde von der Leitstelle der Hilfeleistungszug der Feuerwehr Seesen und die Ortsfeuerwehr Engelade zu einem umgestürzten Baugerüst auf die B 64 alarmiert. Das Orkantief "Hermine" war auch über unsere Region hinweggezogen und hatte an einem Brückenbauwerk ein Baugerüst in Mitleidenschaft gezogen.

An der Autobahnbrücke in Nähe der Schlackenmühle war ein Baugerüst von den Böen zu Fall gebracht worden. Das Gerüst ist auf einen vorbeifahrenden Pkw gefallen, zu Personenschäden ist es zum Glück nicht gekommen. Die Streben schlugen auf das Dach und verursachten Sachschaden.

Die Ortsfeuerwehren Engelade und Seesen haben das ca. 18 Meter lange Gerüst zerlegt und beiseite Räumen müssen, denn ein solches Baugerüst bringt schon einiges an Gewicht auf die Waage. Konkret bedeutet das, so wie es vorher aufgebaut wurde musste es auch wieder abgebaut werden. Daher waren an diesem Sonntag auch ca. 40 Einsatzkräfte vor Ort. Ein Großteil des Metallgerüstes konnte mit Man-Power zur Seite geräumt werden, doch auch schweres Gerät, in diesem Fall die Rettungsschere, die sonst bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommt, wurde hier benötigt. Denn jener Teil, der auf die Straße bzw. auf den Pkw gekippt war, war derart verbogen, dass ein Abbau unmöglich war. Dabei hoben die Brandschützer ein großes Metallteil an, um das Auto darunter zu befreien, und es nicht weiter zu beschädigen.

Um die Baustelle abzusichern wurden auch die Straßenmeisterei Seesen und die VIA Niedersachsen zur Einsatzstelle alarmiert. Die Fahrbahn konnte nach 1,5 Stunden wieder freigegeben werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20, RW, DLK (A) 23/12, TLF 16
  • Straßenmeisterei Seesen
  • VIA Niedersachsen
  • Polizei Seesen
2020 12 27 001 2020 12 27 002 2020 12 27 003 2020 12 27 004 2020 12 27 005
   
 Text:  Lutz Lunkewitz
Fotos:  Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
   Symbolbilder Feuerwehr Seesen
   Ulrich Kiehne - Seesener Beobachter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.