Dienstag, 27. Juli 2021

Seesener überschlägt sich mit seinem Pkw auf der B243

Sonnabend, 13.03.2021, 23:50 Uhr

2021 03 13 004In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag mussten die Seesener Feuerwehren zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Dabei wurde eine Personen leicht verletzt.

Gegen 23.50 Uhr kam ein 19-Jähriger Seesener zwischen Seesen und Bornhausen von der B243 ab. Ungefähr auf Hälfte der Strecke verlor er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, so die Mitteilung der Polizei, die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte zunächst nach rechts von der Straße und streifte dort einen Baum sowie einen Leitpfosten. Anschließend kam er dann linksseitig der Bundesstraße auf einem Feld zum Liegen. 

Als die alarmierten Einsatzkräfte aus Seesen und Rhüden eintrafen, lag das Fahrzeug auf der Fahrerseite. Der Fahrer war jedoch ansprechbar, konnte sich aber an keine Einzelheiten erinnern. Nach Absprache mit dem Rettungsdienst Goslar wurde das Fahrzeugdach entfernt um den Insassen schonend befreien zu können. Der Fahrer wurde leicht verletzt in das Goslarer Krankenhaus eingeliefert. Auch eine Zeugin des Unfalls wurde vom Rettungsdienst behandelt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Seesen mit sechs Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften, die Feuerwehr Rhüden mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften, die Rettungsdienste aus Goslar und Bockenem sowie die Polizei. Die entstandene Schadenshöhe gibt die Polizei mit ca. 15.000 Euro an.

Für die Seesener war der Einsatz um 1.30 Uhr beendet, nachdem alle Gerätschaften wieder gereinigt und verstaut waren. Während des laufenden Einsatzes war der 19-Jährige gerade aus seinem Fahrzeug befreit, da wurde um 0.35 Uhr über Funk ein weiterer Unfall für die Rhüdener gemeldet. In der Hildesheimer Straße war ein Kleinwagen aus unbekannten Gründen in eine Hauswand gefahren. Der Fahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde von Rettungsdienst behandelt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete sie aus. Die Polizei leitete weiterführende Ermittlungen ein. Das Gebäude und auch der Pkw wurden durch den Aufprall stark beschädigt. Nach 45 Minuten war auch dieser Einsatz abgearbeitet.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20, TLF 16, RW, GW-L1, GW-VS/Öl
  • Feuerwehr Rhüden mit ELW, TLF 16/25, LF 8, MTW
  • Rettungsdienst Goslar und Bockenem mit einem NEF und zwei RTW 
  • Polizei Seesen
2021 03 13 001 2021 03 13 002 2021 03 13 003 2021 03 13 004 2021 03 13 005
   
 Text:  Lutz Lunkewitz
Fotos:  Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.