Montag, 22. Oktober 2018
Main-Menu-3.png

Schwerer Betriebsunfall im Industriegebiet

Dienstag, 26.06.2018, 18.12 Uhr

2018 06 26 006Es war 18.12 Uhr, als die Feuerwehrkräfte der Ortsfeuerwehr Seesen an diesem Tag bereits zum zweiten Mal alarmiert wurden. Sirenen-geheul und die Martinshörner der Feuerwehr-fahrzeuge schreckten an diesem Dienstagabend die Seesener aus ihrer Abendruhe.

Bei Instandsetzungsarbeiten an einem Lkw-Anhänger in einem Unternehmen im Seesener Industriegebiet, war es zu einem folgeschwerem Unfall mit Personenschaden gekommen. Wie der Besitzer der Firma den Einsatzkräften berichtete, war er vor dem Unfall damit beschäftigt an einem Anhänger Reparatur- und Schweißarbeiten durchzuführen. Der Hänger war aufgebockt und an ihm waren zwei Reifen demontiert. Für diese Tätigkeiten war auch ein Radlader im Einsatz. Auf dem Fahrersitz des Radlader saß der minderjährige Sohn des Firmeninhabers. Offensichtlich hat der Sohn bei laufendem Motor an einem Bedienhebel gezogen, der Radlader fuhr nach vorne und überrollte einen Mitarbeiter des Unternehmens. Darüber hinaus wurden zwei weitere Persinen unter dem Anhänger eingeklemmt und durch ein Schweißgerät war es zu einem Brand gekommen. So das angenommene Szenario für eine Übung der Seesener Kernstadt-Feuerwehr, ausgearbeitet von Ortsbrandmeister Thomas Bettner.

Da mehrere Personen unter einem Lkw-Anhänger eingeklemmt waren, und es zu einem Brand in unmittelbarer Nähe der Verletzten gekommen war, wurde nach der Alarmierung der Meldeempfänger umgehend auch die Sirene ausgelöst. Für die Verletztenversorgung wurde das DRK Seesen zu Einsatzstelle beordert.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden rasch zwei Einsatzabschnitte für die Brandbekämpfung und für die Hilfeleistung der eingeklemmten Personen gebildet. Die Verletzten wurden bis zum Eintreffen des DRK von Mitglieder der Feuerwehr betreut. Der Anhänger musste mit mehreren Hebekissen und Hydraulikstempeln zunächst stabilisiert werden. Nach dem Stabilisieren konnten die eingeklemmten Personen mit der gleichen Technik nacheinander aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Sie wurden darauf hin an das DRK Seesen übergeben, die die Patienten im Weiteren betreut und medizinisch erstversorgt haben.

Im Umfeld zur Unfallstelle war es Aufgrund des Unfalls durch einen nicht abgestellten Schweißbrenner zu mehreren kleineren Bränden auf dem Firmenareal gekommen, die bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits auf Teile einer Fahrzeughalle übergegriffen hatten. Der Löschzug stellte zunächst den Brandschutz an der Unfallstelle, sowie für die Verletzten und Rettungskräfte sicher. Im weiteren Verlauf löschten die eingesetzten Trupps die Brände auf dem Betriebsgelände an der Unfallstelle und an der Fassade der angrenzenden Halle. Die Drehleiter kümmerte sich um kleinere Brände im Dachbereich der Fahrzeughalle und kühlte die Dachhaut.

Noch während der Übung erreicht uns ein Realeinsatz, zudem zwei Fahrzeuge aus dem Geschehen herausgelößt wurden. Es sollte nach einen Verkekehrsunfall ein Pkw am Ortsausgang auf dem Autobahnzubringer brennen. Dies stellte sich aber als nicht zutreffend heraus.

Ortsbrandmeister Thomas Bettner bedankte sich im Anschluß an die Übung bei dem Inhaber der Firma Brauwers für die zur Verfügungstellung seines Betriebsgeländes. "Dies ist in der heutigen Zeit nicht immer für alle selbstverständlich", so Bettner.

Nach dem Einrücken und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gab es für alle beteiligten Kräfte noch einen kleinen Imbiss in Form von Bratwurst und Krakauer, sowie verschiedenen Kaltgetränken.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, TLF 16, LF 20, DLA (K) 23/12, LF 8, RW 2, SW 2000, GW-L1
  • DRK Seesen mit RTW, KTW
2018 06 26 001 2018 06 26 002 2018 06 26 003 2018 06 26 004 2018 06 26 005
2018 06 26 006 2018 06 26 007 2018 06 26 008 2018 06 26 009 2018 06 26 010
   
Text:   Lutz Lunkewitz
Fotos: Lutz Lunkewitz
                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen