Samstag, 13. Juli 2024
Main-Menu-4.png

Garagenbrand in Bornhausen

Montag, 15.01.2024, 00:21 Uhr B 2 Garagenbrand

2021 11 26 001Garagenbrand in Bornhausen beschäftigt zahlreiche Einsatzkräfte.

Ganze 21 Minuten war der Montag erst alt, als die Feuerwehren aus Seesen, Bornhausen und der Rettungsdienst zu einem Garagenbrand nach Bornhausen alarmiert worden. Durch die Ortsfeuerwehr Bornhausen konnte die Erstmeldung bestätigt werden. Ein Anbau eines Wohnhauses, der ursprünglich als Garage vorgesehen war, brannte in voller Ausdehnung. Die meterhohen Flammen drohten auf das Dach des Wohnhauses überzugreifen.

Gleich nach der Ankunft der Ortsfeuerwehr Bornhausen spielten sich unschöne Szenen an der Einsatzstelle ab, so kam es zu Beleidigungen und Bedrohungen gegenüber den Einsatzkräften durch die Anwohner. Durch eine Funkstreifenbesatzung konnte die Situation beruhigt werden und die Einsatzkräfte konnten mit der Brandbekämpfung beginnen.

Die Feuerwehr Bornhausen setzte von der Vorderseite einen Trupp unter Atemschutz im Außenangriff ein, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Die Drehleiter der Feuerwehr Seesen ging vor dem Gebäude in Stellung und kühlte die Dachaußenhaut mit einem Wenderohr ab. Das Seesener LF20 bildete einen weiteren Einsatzabschnitt von der Rückseite des Gebäudes. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Erkundung in den Innenangriff. Bereits nach wenigen Metern herrschte Nullsicht für den vorgehenden Trupp. Eine Gasflasche konnte in unmittelbarer Nähe gesichtet werden und wurde umgehend aus dem Gefahrenbereich geborgen und in einen Pool im Garten zur Abkühlung gelegt. Bei dem weiteren Vorgehen des Trupps ist eine weitere Gasflasche, die bereits stark brandbeaufschlagt war, vorgefunden worden. Der Trupp begann sofort mit der Kühlung dieser Gasflasche. Ein weiterer Trupp mit einem C-Rohr wurde von der Rückseite eingesetzt. Dieser Trupp konnte nach kurzer Zeit eine bereits durchgebrannte Tür zum Anbau feststellen und leitete die Brandbekämpfung von da aus ein. Das Feuer in dem Anbau war zu diesem Zeitpunkt schon stark fortgeschritten, sodass von der Einsatzleitung der Zug Nord des Stadtfeuerwehrverbandes Seesen nachalarmiert wurde. Die runtergekühlte Gasflasche konnte aus dem Gefahrenbereich direkt auch in den Pool gelegt werden, sodass auch von dieser Gasflasche keine weitere Gefahr ausging.

Durch den Zug Nord ist eine Wasserversorgung aus der Schaller aufgebaut und betrieben worden. Weiterhin stellte der Zug Nord noch weitere Trupps unter Atemschutz. Im weiteren Einsatzverlauf erfolgte noch die Nachalarmierung der Feuerwehr Münchehof als Atemschutzreserve sowie des DRK Seesen zur Verpflegung der eingesetzten Kräfte.

Da sich in dem Anbau viel brennbares Material befand, wurde über die Rückseite die Brandbekämpfung mit Schaum fortgesetzt. Durch Trupps unter Atemschutz ist das Brandgut auseinandergezogen und nach draußen gebracht worden. Diese Maßnahmen zeigten den gewünschten Erfolg und schon bald konnte mit den Nachlöscharbeiten begonnen werden. Insgesamt waren 17 Trupps unter Atemschutz im Einsatz.

Durch die Besatzung des Seesener Gerätewagen-Logistik ist die kontaminierte Einsatzbekleidung sowie die verunreinigten Gerätschaften zur Feuerwehrwache nach Seesen transportiert worden, um diese anschließend fachgerecht reinigen zu lassen.

In der Feuerwache Bornhausen standen der Schlauchwechselwagen und der Abrollbehälter Atemschutz bereit, um kontaminierte Schläuche direkt vor Ort tauschen zu können. Durch das DRK Seesen erfolgte dort auch die Verpflegung der Einsatzkräfte.

Die Ortsfeuerwehr Bornhausen verblieb als Brandwache noch am Einsatzort.

Im Einsatz waren 110 Einsatzkräfte mit 25 Fahrzeugen.

Noch während der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft erfolgte eine weitere Alarmierung der Feuerwehr Seesen.In Münchehof benötigte der Rettungsdienst die Unterstützung mit der Drehleiter. Nach circa 45 Minuten war auch dieser Einsatz beendet.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20/30, DLA (K) 23/12, TLF 20/30, RW 2, GW-L 1
  • Feuerwehr Bornhausen mit TSF-W und zwei MTF
  • Zug "Nord" (Feuerwehren Engelade, Bilderlahe und Mechtshausen)
  • Feuerwehr Münchehof mit LF10 und MTF
  • FTZ Goslar: AB Atemschutz und Schlauchwechselwagen
  • Stadtbrandmeister
  • Rettungsdienst Landkreis Goslar
  • DRK Seesen mit RTW, MTW
  • Polizei Seesen
  • Kriminalpolizei Goslar
    2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001
     
       
     Text: Julian Lunkewitz
    Fotos: Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
       

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.