Freitag, 18. Oktober 2019
Main-Menu-1.png
  • Informationen
  • News
  • Freiwillige Feuerwehr Seesen startet Crowdfunding-Projekt zur Finanzierung einer Atemschutz-Notfalltasche

Freiwillige Feuerwehr Seesen startet Crowdfunding-Projekt zur Finanzierung einer Atemschutz-Notfalltasche

Crowdfunding Start

Gemeinsam mit der Volksbank hat die Freiwillige Feuerwehr Seesen ein sogenanntes Crowd-funding-Projekt gestartet. Konkret bedeutet das: Wir möchten eine bis zwei Atemschutznot-falltaschen anschaffen. In einer Notfalltasche befindet sich ein Atemschutzgerät zur schnellen Rettung von verletzten/verunglückten Personen oder Kameradinnen/Kameraden.

Sie sorgen somit für mehr Sicherheit im Feuerwehreinsatz. Das Geld für die notwendige Ausrüstung sammeln wir über die Volksbank-Plattform im Internet.

Bei erfolgreicher Finanzierung wird die Freiwillige Feuerwehr Seesen, Ortsfeuerwehr Seesen ein bzw. zwei Atemschutznotfalltaschen beschaffen. Wir möchten die Notfalltasche im gesamten Stadtgebiet von Seesen bei Einsätzen und zu Ausbildungsdiensten nutzen, um den gefährlichen Brandeinsatz unter schwerem Atemschutz für die Kameradinnen und Kameraden sicherer zu machen. Die Notfalltasche kann auch zum Retten verunglückter Personen eingesetzt werden.

Crowdfunding Start

Die Volksbank gibt dazu eine Anschubfinanzierung in Höhe von 300 Euro. Den Rest der erforderlichen Summe sammeln wir bis Mitte September 2019. Dabei gilt: Jede noch so kleine Summe hilft.

Einfach per Link auf die Internetseite der Volksbank gehen und unser Projekt unterstützen:

 

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding

Crowdfunding ist schnell und einfach erklärt. Crowdfunding hergeleitet von "crowd" für (Menschen-) Menge und "funding" für Finanzierung, auf deutsch auch Schwarm-finanzierung oder Gruppenfinanzierung, ist eine Art der Finanzierung die in Deutschland erstmalig im Jahr 2004 beim Start eines Kinofilmes eingesetzt wurde.

Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte, Produkte, die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital oder dem Eigenkapital ähnlichen Mitteln, in Deutschland zumeist in Form partiarischer Darlehen oder stiller Beteiligungen, versorgen. Eine so finanzierte Unternehmung und ihr Ablauf werden auch als eine Aktion bezeichnet. Ihre Kapitalgeber sind eine Vielzahl von Personen – in der Regel Internetnutzer, da zum Crowdfunding meist im World Wide Web aufgerufen wird. 

Typischer Ablauf einer Crowdfunding-Kampagne!

Crowdfunding Idee

Eine Aktion ist durch eine Mindestkapitalmenge gekennzeichnet, die durch die Masse fremdfinanziert sein muss, bevor die Aktion startet. Im Verhältnis zur Mindestkapitalmenge leistet jedes Mitglied der Masse (Crowdfunder) nur einen geringen finanziellen Anteil.

Für diese Leistung kann der Crowdfunder eine Gegenleistung erhalten, die verschiedene Formen annehmen kann (z. B. Rechte, Geld, Sachleistungen), den man dann als einen monetarisierbaren Wert (Geldwert) ausdrücken kann. Darüber hinaus kann die Gegenleistung einen ideellen oder altruistischen (uneigennützigen/selbstlosen) Wert besitzen z. B. die Unterstützung von humanitären Projekten, die keine ökonomische Gegenleistung versprechen.

Die Kommunikation zwischen Geldgeber und -nehmer wird über eine Plattform im Internet realisiert. In der Regel veröffentlicht der Geldnehmer über diese Plattform eine weitgehend offene Ausschreibung, die sich an alle geschäftsfähigen Internetnutzer richtet; ohne Ein- oder Ausgrenzung möglicher Geldgeber.

Ein weiteres kennzeichnendes Merkmal von Crowdfunding ist, dass durch Crowdfunding erzielte Gelder zweckgebunden an die jeweilige Aktion sind. Allerdings ist für den Vorgang des Crowdfundings in Deutschland bislang keine spezifische gesetzliche Grundlage vorhanden (im Gegensatz beispielsweise zur Finanzierung durch Aktien, wofür es in Deutschland ein Aktiengesetz gibt).

Am Anfang steht die Idee!

Crowdfunding Planung

Mit einer zündenden Idee melden Sie sich bei dem Crowdfunding Portal an und starten ein neues Projekt. Im nächsten Schritt entwerfen Sie Texte und machen Bilder, um Nutzer und Teilnehmer von Ihrem Projekt zu begeistern. Sie legen die benötigte Summe und den Zeitraum, in dem gesammelt wird, fest. Zudem überlegen Sie sich Dankeschöns, die an die Unterstützer verschickt oder ausgegeben werden.

Die Feuerwehr Seesen möchte eine oder zwei Atemschutznotfalltaschen anschaffen. In einer Notfalltasche befindet sich ein Atemschutzgerät zur schnellen Rettung von verletzten und verunglückten Personen oder Kameradinnen/Kameraden. Sie sorgen somit für mehr Sicherheit im Feuerwehreinsatz.

Atemschutz Notfalltasche

Die Veröffentlichung!

Crowdfunding Projektstart Jetzt geht Ihr Projekt in die Startphase und wird auf dem Crowdfunding Portal "Mehrwerte.viele-schaffen-mehr.de" veröffentlicht. Ziel ist es nun, genügend Fans zu sammeln, um in die nächste Phase zu gelangen. Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Bekannten und Verwandten über das Projekt und machen Sie Werbung in Ihren Netzwerken, um Ihr Projekt voranzutreiben. 

Die spannende Phase!

Crowdfunding Finanzierung Haben sich genügend Fans gefunden, geht Ihr Projekt in die Finanzierungsphase. Jetzt können die Teilnehmer bzw. Unterstützer die Höhe ihres finanziellen Beitrags festlegen und für den Erfolgsfall ein Dankeschön anfordern. In dieser spannenden Zeit ist ebenfalls wichtig, die Werbetrommel in Ihren Netzwerken zu rühren. Nach der vorher gesetzten Frist wird entschieden, ob das Ziel – die festgelegte Finanzierungssumme – erreicht wurde.

Erfolg oder Geld zurück!

Crowdfunding Spenden Wenn das Projektziel erreicht wurde, erhalten Sie das Geld und können Ihr Projekt realisieren. Die versprochenen Dankeschöns schicken Sie ihren Unterstützern nach der Finanzierungsphase zu. Sollte das Ziel nicht erreicht werden, erhalten die Spender Ihr Geld zurück. Für den reibungslosen Ablauf aller Phasen sorgt Ihre Volksbank eG.

Volksbank Seesen

Worum geht es in diesem Projekt?

2017 02 16 006

Die Feuerwehr Seesen möchte eine oder zwei Atemschutznotfalltaschen anschaffen. In einer Notfalltasche befindet sich ein Atemschutzgerät zur schnellen Rettung von verletzten/verunglückten Personen oder Kameradinnen/Kameraden. Sie sorgen somit für mehr Sicherheit im Feuerwehreinsatz.

Was sind die Ziele und er ist die Zielgruppe?

2014 12 29 001

Wir möchten im Stadtgebiet Seesen die Notfalltasche bei Einsätzen und zu Ausbildungsdiensten nutzen, um den gefährlichen Brandeinsatz unter schwerem Atemschutz für die Kameradinnen und Kameraden sicherer zu machen. Die Notfalltasche kann auch zum retten verunglückter Personen eingesetzt werden.

Sollte es in einem der häufigen Einsätze zu einem sog. Atemschutznotfall kommen, könnte diese Notfalltasche Leben retten.

Worum sollte man dieses Projekt unterstützen?

2017 08 10 001

Ihre Hilfe könnte es uns ermöglichen unsere ehrenamtliche Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zu erleichtern und für mehr Sicherheit im Einsatz zu sorgen. Die Notfalltaschen sind zu unseren neuen Atemschutzgeräten (in Überdrucktechnik) kompatibel, welche 2018 von der Stadt Seesen in Dienst gestellt wurden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

DSC02803

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir, die Ortsfeuerwehr Seesen, eine oder zwei Notfalltaschen der Fa. Dräger kaufen. Zu jeder Notfalltasche gibt es spezielle Atemluftflaschen und erforderliches Zubehör. Wir werden jeden Euro, den Sie spenden, somit für die Sicherheit gut verwenden.

An die Bilder der beiden letzten Großbrände im Seesener Stadtgebiet können sich bestimmt noch viele erinnern – der Brand im Gewerbepark Niedersachsen (das ehemalige Heinzgelände) und bei der Firma FELS in Münchehof. Besonders die Atemschutzgeräteträger sind bei solchen Brandeinsätzen stark gefordert. Zum Glück wurde auch hier niemand verletzt. Doch die Feuerwehr Seesen möchte die Sicherheit vor allem bei gefährlichen Brandeinsätzen weiter erhöhen, deshalb wurde mit Hilfe der Volksbank ein sogenanntes Crowdfunding-Projekt gestartet. Dabei geht es um die Anschaffung von einer - wenn es klappt sogar von zwei - Atemschutznotfalltaschen.

Das Ziel ist klar formuliert, bis zum 17. September, um 13.15 Uhr, muss die Feuerwehr mindestens 1374 Euro zusammen bekommen haben, damit die Notfalltasche angeschafft werden kann. In dieser befindet sich ein Atemschutzgerät zur schnellen Rettung von verletzten, beziehungsweise verunglückten Personen oder Kameraden. Zwar besitzt die Feuerwehr für das Stadtgebiet bereits solche Taschen, hier hat man sich seinerzeit selbst geholfen, doch als Ideallösung kann dies nicht bezeichnet werden. Vor allem sind diese Taschen viel zu schwer.

In der Tasche befinden sich unter anderem ein Atemschutzgerät, zudem die Notfallmaske und die erforderlichen Anschlüsse. Doch die derzeitige Tasche ist sperrig und samt Inhalt schwerer als das angestrebte Modell. Mit einer neuen Notfalltasche könnte man gut 50 Prozent des Gewichtes einsparen, dass sind rund zehn Kilogramm.

2019 07 24 001

Allein 85 Kilogramm bringt ein zu rettender Brandschützer oder ein Unfallopfer im Durchschnitt an Körpergewicht mit. Die zu rettende Person wird mit einem geeigneten Hilfsmittel wie Trage, Schleifkorbtrage, etc. transportiert. Dabei wird ihm wird die gelbe Notfallmaske aufgesetzt. Die Notfalltasche, noch einmal 20 Kilogramm zusätzliches Gewicht, wird zwischen seine Beine gestellt und die erforderlichen Anschlüsse werden hergestellt. Weit über 100 Kilogramm an Gewicht kommen da schnell zusammen. Gestemmt werden muss das vom Atemschutzgeräteträger, der im Notfall seinen Kollegen oder eine verunfallte Person aus dem brennenden Raum retten muss. Dabei muss bedacht werden, dass jeder Atemschutzgeräteträger mit Einsatzkleidung und sämtlichen Gerätschaften gut 25 Kilogramm an Ausrüstung schon mit sich schleppt. Hinzu kommt, dann im Notfall unter schwierigsten Bedingungen, das Gewicht des Verletzten auf der Trage, das gestemmt werden muss. Jedes Kilogramm, was dort einspart werden kann, hilft ungemein. Auch für den Laien wird schnell klar, wie viel solch eine Tasche bringen kann.

Die Notfalltaschen sind zu den neuen Atemschutzgeräten kompatibel, denn im vergangenen Jahr hatte die Stadt Seesen auf Überdrucktechnik umgestellt. Ziel ist es erst einmal eine Atemschutznotfalltasche anzuschaffen, diese kostet 1374 Euro und würde allen Feuerwehren aus dem Stadtgebiet zur Verfügung stehen. Denn sie wird auf dem Fahrzeug deponiert, was beinallen Einsätzen mit herausfährt. Sollte möglicherweise die doppelte Spendensumme zusammenkommen, also 2.748 Euro, dann wird es eine zweite Notfalltasche angeschafft werden. Alle hoffen erst einmal, dass es wenigstens eine Tasche werden wird.

Kommt die avisierte Spendensumme - 1374 Euro - nicht zusammen, erhalten alle Spender ihre Beträge zurück. Für alle Unterstützer gibt die Feuerwehr ein Dankesfest, sollte das Projekt von Erfolg gekrönt sein.

Wer steht hinter dem Projekt?

Main Menu 2

Dieses Projekt wurde von der Ortsfeuerwehr Seesen ins Leben gerufen. Wir sind immer auf der Suche nach Bürgerinnen und Bürgern, die es uns ermöglichen unseren ehrenamtlichen Dienst für Ihre Sicherheit zu erleichtern. Hilfe und Mitwirkung ist uns stets willkommen.

 Text:  Lutz Lunkewitz
 Fotos:  Archiv Feuerwehr Seesen
   Seesener Beobachter
                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen