Montag, 24. September 2018
Main-Menu-1.png

147. JHV der Freiwilligen Feuerwehr Seesen

02.12.2017 317Am 02. Dezember 2017 fand die 147. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Seesen, Ortsfeuerwehr Seesen unter der neuen Führung von Ortsbrandmeister Thomas Bettner und seinem Stellvertreter Thomas Kohlstedt, um 19:00 Uhr im Jacobson-Haus statt.

 

 

Einladung zur 147. Jahreshauptversammlung

         
Logo Feuerwehr Seesen neu 2
 
Freiwillige Feuerwehr Seesen 
 
RLBS
 
 Ortsfeuerwehr Seesen
 
 
 Ortsbrandmeister Thomas Bettner
 
 
 38723 Seesen, Schäfereiweg 9
 

 

Hiermit lade ich Dich/Sie zur
18.10.2017
147. Jahreshauptversammlung
der Freiwilligen Feuerwehr Seesen, Ortsfeuerwehr Seesen
am 2. Dezember 2017 um 19.00 Uhr
in das Bürgerhaus ein.
 
Zu Beginn der Versammlung liegt das Protokoll der 146. Jahreshauptversammlung im Eingangsbereich aus.
 
 
 
Tagesordnung:
   1.
Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der
  Beschlußfähigkeit
   2.
Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Kameraden und Mitglieder
   3.
Genehmigung des Protokolls der 146. Jahreshauptversammlung vom 03.12.2016
   4.
Bericht des Ortsbrandmeisters
 
   5.
Bericht des Jugendfeuerwehrwartes
 
   6.
Bericht des Kinderfeuerwehrwartes
 
   7.
Wahl eines Atemschutzbeauftragten
 
   8.
Wahl eines Kassenprüfers
 
   9. Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen  
 10. Grußworte der Gäste  
 11. Verschiedenes  
 12. Planungen, Veranstaltungen und Dienstbetrieb 2018  
 13. Schlusswort  
     
Mit kameradschaftlichem Gruß
 Schriftzug Thomas Bettner
Ortsbrandmeister

Bericht zur 147. Jahreshauptversammlung

Top 1: Eröffnung der 147. Generalversammlung

02.12.2017 301Seit dem 1. September 2017 im Amt, eröffnete Ortsbrandmeister Thomas Bettner am 02.12.2017 im großen Saal des Jacobson-Hauses  die 147. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Seesen, Ortswehr Seesen. Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlußfähigkeit (anwesend waren 67 aktive Mitglieder, 18 Kameraden der Altersabteilung und 31 Gäste sowie fördernde Mitglieder) folgte die Begrüßung der Mitglieder und Gaste. Bettner: "Ich möchte euch liebe Kameradinnen und Kameraden recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung begrüßen. Besonders begrüßen möchte ich unsere Ehrenmitglieder Heinz Kohlstedt und Günther Phillips."

Er freute sich, unter anderem Bürgermeister Erik Homann, Fachbereichsleiter II Uwe Zimmermann, Kreisbrandmeister Uwe Fricke, Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke, sowie weitere Gäste begrüßen zu können.

Ein großer Dank geht heute an unsere fleißigen Helferinnen Susanne, Gabi, Sabine, Kira, Kerstin, Henrike, Mara und Lea, die sich den ganzen Abend um die Getränke und das Essen kümmern. 

Änderung der Tagesordnung

  • Top 8 - Bericht des Kassierers u. Bericht der Kassenprüfer
  • Top 8a - Wahl eines Kassenprüfers

Top 2: Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Kameraden

Zum Gedenken der im abgelaufenen Jahr verstorbenen Kameraden erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen.

Top 3: Genehmigung des Protokolls der 146. Jahreshauptversammlung

Die Niederschrift der 146. Jahreshauptversammlung lag zu Beginn der Versammlung hier öffentlich aus; sie wurde von den Anwesenden genehmigt.

Top 4: Bericht des Ortsbrandmeisters

Nach den einleitenden Tagesordnungspunkten folgte der Tätigkeitsbericht des Ortsbrandmeisters für das Jahr 2017. Wir haben dieses Jahr alles gehabt was ein Feuerwehrleben ausmacht. Ein 50-jähriges Bestehen unserer Jugendfeuerwehr mit einem tollen Fest. Zu diesem Ereignis veranstaltetem wir einen Stadtorientierungslauf der Aktiven, sowie der Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet. Am Samstagabend hat die Jugendfeuerwehr zu einer Feierstunde mit Ehrungen der Gründungsmitglieder eingeladen. Ich bin der Meinung wir hatten ein gelungenes Fest. Ein ganz besonderer Dank gilt dabei unserem lieben Kameraden Horst Adam, dazu später mehr. Im September feierten wir den Abschied von unserem langjährigen Führungsduo Wolfgang und Franz-Peter mit dem Musikzug aus Rhüden. Die beiden ließen es sich nicht nehmen, uns einen schönen Abend zu bescheren. Aber es gab auch leider nicht nur diese schönen Seiten, denn dieses Jahr mussten wir auch sehr viele belastende Einsätze abarbeiten. Im Berichtszeitraum wurden von der Ortsfeuerwehr Seesen 183 Einsätze abgearbeitet, die sich wie folgt gliederten:

Brandeinsätze
Brandeinsätze gesamt
59
Grossfeuer
5
Mittelfeuer
9
Kleinfeuer
16
Brandmeldeanlagen u. Heimrauchmelder
15
Brandsicherheitswachen
14
Technische Hilfeleistungen
Technische Hilfeleistungen gesamt
 124
Verkehrsunfälle (mit eingeklemmten Personen)
 11
Gefahrgut
 1
Ölspuren, Öl auf Gewässer
 27
sonstige technische Hilfeleistungen
 54
Unterstützung Rettungsdienst
 24
MANV
 2
Blockfahrzeug auf BAB
 2
Tierrettung 3
Ausbildung und Übungsdienst
Ausbildung und Übungsdienst gesamt
104
Dienst gesamte Wehr
2
Atemschutzstrecke
5

Eine so hohe Anzahl von 183 Einsätzen hatten wir noch nie. Der Großbrand im Gewerbepark Niedersachsen hielt uns mehrere Tage im Atem. Am 07.08.2017 als der Meldeempfänger ging wusste noch keiner das wir nach ein paar Stunden über 250 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden an der Einsatzstelle sein werden. Nach und nach wurden beide Löschzüge der Ortswehren alarmiert, sowie die Feuerwehr Langelsheim, FTZ Northeim, Bad Gandersheim und die FTZ Goslar. Zu Spitzenzeiten wurden bis zu 11.500 Liter Wasser pro Minute in die Lagerhalle gepumpt. Erst nach dem am 09.08.2017 eine Hallenwand eingerissen wurde und das Brandgut umgeschichtet wurde, konnten wir Feuer „aus“ melden.

Dieses war aber nicht der einzige Einsatz, der uns länger beschäftigte. Auch das Hochwasser im Stadtgebiet und eine Personensuche hielt  uns mehrere Tage auf Trapp. Die Belastung durch die Einsätze nach einem Suizid, einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen oder die Unterstützung des Rettungsdienstes ist nicht einfach. Ich möchte mich bei Euch allen für das geleistete bedanken, denn nur mit einer so superstarken Truppe wie ihr es seid, kann man so eine hohe Anzahl von Einsätzen so ruhig und professionell abarbeiten.

Vielen Dank für eure Einsatzbereitschaft, die bei manchen bestimmt noch etwas besser wird. Mein Dank gilt auch allen Feuerwehren, die uns dabei unterstützt haben.

Dieses Jahr wollte ich mal unseren Bereitschaftsführer vom DRK Seesen herausfordern, aber selbst wenn man ihn um 20.00 Uhr anruft und in zwei Stunden für 100 Einsatzkräfte etwas Warmes zu Essen haben möchte, lässt es ihn kalt und zwei Stunden später bekommt man alles, was das Herz begehrt. Vielen Dank Wilfried Wende für deine Unterstützung dieses Jahr.

Es wurde an 104 Tagen Ausbildungsdienst in den fünf Löschgruppen sowie in der Gefahrgutgruppe absolviert. Bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr sind mit 64 Diensten, 11 Dienste für das Osterfeuer und 8 Tagen für das Zeltlager sowie 19 Sitzungen auch eine Menge Arbeit angefallen.

Das heißt es wurde an 206 Tagen in der Feuerwehr Seesen ein Dienst absolviert.

Zur Zeit verfügen wir ins Seesen leider nur über 27 Atemschutzträger, die alle Voraussetzungen erfüllen. Ich hoffe das sich diese Zahl ändert und wir wieder mehr werden.

Es wurde von Dorian Lüders an unseren Schulen und Kindergärten Brandschutzerziehung durchgeführt, dafür danken wir dir.

In diesem Jahr wurden die Hydranten nicht nur geprüft, sondern auch eingemessen damit sie in ein Einsatzstellensystem eingepflegt werden können. Die Mängelliste werden wir der Harzenergie zur Beseitigung zukommen lassen.  

Nun kommen wir zum Personal. Zur Zeit sind wir:

   21   Mitglieder in der Kinderfeuerwehr 
  25   Mitglieder in der Jugendfeuerwehr
 86   Aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung
  32   Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung
 1557   Passive Mitglieder
 1721   Mitglieder Gesamt

Anschaffungen 2017 von der Stadt Seesen:

  • Ersatzbeschaffung von zwei TS auf dem LF 8 (Rosenbauer TS 10/1500)
  • Zwei Schwimmsaugkörbe
  • Neues Garagentor für den Stellplatz der DL
  • 19 HRT mit Ladegeräten
  • Ein neues Einsatzstellenprogramm für unseren ELW
  • Zwei Absturzsicherungssätze
  • Eine Schmutzwasserpumpe Typ Chiemsee, für das Stadtgebiet

Bei unserer Neubeschaffung des Rüstwagen haben wir kurz vor Weihnachten euch frohe Botschaft zu verkünden, Uwe Zimmermann wird den Auftrag für den Aufbau in Kürze erteilen und das Fahrgestell wird im ersten Quartal 2018 bestellt. Somit könnte der Auslieferungstermin Anfang 2019 sein.

Es gibt viele Tätigkeiten, die von außen gesehen werden und man bekommt mal Anerkennung oder auch mal Ärger, aber genau so viel Arbeiten gibt es auch im Hintergrund die erledigt werden müssen.

Ich möchte mich bedanken bei unserem Küchenteam Fritz Hipp, Fabian Hipp und Jürgen Hartmann. Auch dazu später mehr.

Die Arbeit, die wir alle nicht einschätzen können, denn wir sehen nur das toll Ergebnis, ist unsere neue Internetseite. Thomas und ich hören Lutz Lunkewitz, Patrizio Lore und Jürgen Grätsch bei ihren Treffen gerne zu, ohne unbedingt zu wissen worüber sie sprechen. Aber das Ergebnis ist sehenswert. Ein dickes Lob für eure Arbeit. 

Unser Lutz hat sich darüber hinaus auch bereiterklärt unseren Pressewart zu machen. Danke dafür.  

Jürgen, Christoph und Marcel haben unserer Wache mit einem weiteren neuen Internetanschlüssen versehen, kleiner Restarbeiten werden diese Jahr noch erledigt. Auch dafür vielen Dank.

10 Teilnehmer an Lehrgängen 2017, in der FTZ in Goslar:

•   7   Truppmann 1 
 1   Maschinisten
 2   Absturzsicherung

13 Teilnehmer an Lehrgängen in der NABK 21017, in Celle und Scheuen: 

•  3   Truppführer 
 1   Gruppenführer 1
 2   Gruppenführer 2
 1   Zugführer 1
 2   Zugführer 2
 1   Leiter von Feuerwehren
 1   Fortbildung Gruppenführer
 2   Fortbildung Zugführer

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr besuchten 6 Lehrgänge und Fortbildungen.

Bei euch allen möchte ich mich auch bedanken, ihr macht jede Woche doppelt so viele Dienststunden wie alle anderen und über Zeltlager, Osterfeuer und Wettkämpf brauchen wir glaube ich nicht reden. Ein dickes Lob.

Die zentrale Kleiderkammer konnte sich über 28 Besuche von uns freuen; es waren 45 Ausrüstungsgegenstände zu tauschen. Vier Kameraden wurden neu neu Einkleidet. Vielen Dank an Dietmar Schneider und Bernd Wolff.  

Zum Abschluss des Jahres waren wir gestern bei der Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung, wie immer war es eine schöne große Runde. Dieter, danke das du dich so um unsere Erfahrenen kümmerst.

Wir von der Freiwilligen Feuerwehr Seesen möchten uns bei allen Unterstützern recht herzlich bedanken, ohne Ihre Hilfe ist es nicht möglich, heute Kinder- Jugendarbeit zu leisten. Der Feuerwehr Seesen ermöglichen Ihre Spenden Neuanschaffungen mit denen wir anderen helfen können.

Bedanken möchten uns, Thomas Kohlstedt und ich, für die Unterstützung die wir durch Wolfgang Sachse, Franz-Peter Knopp und Jürgen Warnecke unserem Stadtbrandmeister nach unserem Amtsantritt erhalten haben.

Wir möchten uns auch bei Uwe Zimmermann und seinen Mitarbeiterinnen bedanken, außer dass die Tür morgens immer mal abgeschlossen ist, hat Uwe mit seinem Team immer ein offenes Ohr für unsere Belange. Uwe bitte nimm den Dank bitte mit.

Es gibt noch so viele bei denen wir uns bedanken wollen und müssen, bei dem Rat der Stadt Seesen und dem Feuerschutzausschuss, natürlich bei Thorsten Vollbrecht und seinen Leuten.

Ganz einfach, ein großes Danke an euch alle.  

Top 5: Bericht des Jugendfeuerwehrwartes

02.12.2017 302Nach dem Tätigkeitsbericht des Ortsbrandmeisters ließ der Jugendwart Christoph Sachse das Jahr aus Sicht der Jugendabteilung ausführlich Revue passieren und dankte in diesem Zusammenhang seiner Stellvertreterin Silvia Lüders sowie allen Betreuern für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluß sprach Thomas Bettner noch einmal allen Betreuern seinen besonderen Dank aus: "Wir möchten uns bei allen bedanken, die unsere Jugendfeuerwehr mit Rat und Tat zur Seite stehen, allen vorran Jugendwart Christoph Sachse, Stellvertreterin Silvia Lüders, Michael Müller, Julian Lunkewitz, Michael Schwerdtfeger, Michael Hartmann, Anja Hartmann, Marcel Euler und Ahmed Öksüz."

Top 6: Bericht des Kinderfeuerwehrwartes

02.12.2017 303Der Leiter der Kinderfeuerwehr, Benjamin Wagner, berichtete über das vergangene Jahr, das neben der Brandschutzerziehung insbesondere Freizeitbeschäftigungen wie Spielenachmittage und Ausflüge beinhaltete.

Anschließend sprach auch hier Thomas Bettner Dank an das Betreuerteam aus: "Ich möchte mich im Namen der Feuerwehren der Stadt Seesen bei euch bedanken. Benni du und dein Team sind die einzigen die mit einer Warteliste arbeiten, danke dafür an Christiane Bauersfeld, Benjamin Wagner, Werner Kalbfleisch, Julia Horn, Niklas Scholz, Ann Kathrin Ebeling und Marius Euler.

Top 7: Wahl des Atemschutzbeauftragten

Auf Grund meiner neuen Position innerhalb der Feuerwehr Seesen möchte ich den Posten des Atemschutzbeauftragten in neue Hände geben. Mein Vorschlag ist Ulrich Köllner. Er ist Gruppenführer der Gefahrgutgruppe und hat das Brandeinsatzkonzept mit ins Leben gerufen.

Zum neuen Atemschutzbeauftragten wurde Ulrich Köllner gewählt.

Top 8: Bericht des Kassierers u. Bericht der Kassenprüfer

02.12.2017 304Wie es um die Finanzen der Seesener Ortsfeuerwehr bestellt ist, machte in gewohnt kurzer Form Kassierer Heinz-Ulrich Waselewsky in seinem Bericht deutlich.

Bericht der Kassenprüfer
Die Kassenprüfer berichteten von einer ordnungsgemäßen Führung der Finanzen, und so wurde einstimmig die Entlastung des Kassierers und des Ortskommandos erteilt.

 Top 8a: Wahl eines Kassenprüfers

Michael Müller hat zwei Jahre geprüft, danke dafür. Durch einen Krankheitsfall 2015 und damit wir wieder in die richtige Reihenfolge kommen muss 18-23-80 noch einmal einen Kassenprüfer stellen. Michael wäre ein Jahr Ersatzmitglied und würde 2019 wieder die Kasse prüfen.

Zum neuen Kassenprüfer wurde Michael Müller gewählt. 

Top 9: Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen

Auch in diesem Jahr konnten wieder einige Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen durch den  Ortsbrandmeister, Stadtbrandmeister und Kreisbrandmeister vorgenommen werden.

Ernennungen

Zur Feuerwehrfrauanwärterin ernennen wir heute Carina Riedke. Carina ist nach ein paar Einsätzen die sie vor Ort beobachtet hat in die Feuerwehr eingetreten. Ich meine so schlecht können wir in der Einsatzkleidung gar nicht aussehen.

Leon Sonnenberg und Darien Winkler ernennen wir heute zu Feuerwehrmannanwärtern, bei kommen aus der Jugendfeuerwehr zu uns.

Danach übernahmThomas Kohlstedt das Verlesen der Eidesformel, die von den drei Feuerwehranwärtern mit deren Gelöbnis nachgesprochen wurde. Für Carina, Darien und Leon war das sicher ein ganz besonderer Moment. Sie traten vor ihre Kameraden und erhielten in Anschluss ihre Beförderungen.

02.12.2017 305
Nach dem Ableisten des Gelöbnisses wurden Carina Riedke zur Feuerwehrfrauanwärterin und Darien Winkler und Leon Sonnenberg zum Feuerwehrmannanwärter befördert. Links Thomas Kohlstedt beim Verlesen der der Eidesformel.

 

“Wir wollten die Anwärterinn und Anwärter gebührend auf ihren aktiven Feuerwehrdienst vorbereiten”, betonte Ortsbrandmeister Thomas Bettner. “Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann zu sein ist nicht mit einem anderen Ehrenamt zu vergleichen. Es gilt, die jungen Menschen für eine verantwortungsvolle Aufgabe zu sensibilisieren, in der sie Menschen helfen und gefährliche Situationen meistern müssen.” Damit wir unsere drei "Neuen" in die Einsatzabteilung übergeben können, möchte ich die Gruppenführer Julian Lunkewitz, Markus Dörrie und Olaf Groth nach vorne bitten, um eure neuen Mitglieder in Empfang zu nehmen.

  • Carina an 18-23-80 (TLF 20)
  • Darien an 18-47-80 (LF 20)
  • Leon an 18-30-80 (DLK A 23/12)

Ich wünsche euch viel Spaß in euren neuen Gruppen.

02.12.2017 306
 Carina Riedke, Darien Winkler und Leon Sonnenberg mit ihren neuen Gruppenführern Olaf Groth, Julian Lunkewitz, Markus Dörrie (nicht im Bild) und dem stellv. Ortsbrandmeister Thomas Kohlstedt.

 

Beförderungen

Im weiteren Verlauf nahmen Ortsbrandmeister Thomas Bettner und sein Stellvertreter Thomas Kohlstedt die diesjährigen Beförderungen vor. "Wir befördern zur Feuerwehrfrau Lea-Sophie Kaste und zum Feuerwehrmann Robin Jung, Marian Lüders, Lee-Marwin Schöps und Marko Siewert." 

02.12.2017 307
 Von links: Thomas Kohlstedt, Marco Siewert, Lee-Marwin Schöps, Robin Jung, Marian Lüders und Thomas Bettner.

 

"Zur Oberfeuerwehrfrau und zum Oberfeuerwehrmann möchten wir heute Anja Hartmann, Philipp Dietrich und Hendrik Dietrich befördern."

02.12.2017 308
 Thomas Kohlstedt, Hendrik Dietrich, Anja Hartmann, Philipp Dietrich und Thomas Bettner.

 

"Zur Hauptfeuerwehrfrau und zum Hauptfeuerwehrmann dürfen wir heute nach erreichen der Dienstzeit und nach erfolgreichem Besuch der geforderten Lehrgänge Julia Horn und Oliver Göcke befördern."

"In der Ebene der Feuerwehrführungskräfte möchten wir Gruppenführer Julian Lunkewitz (LF 20) und den stellvertretende Gruppenführer Macel Euler (TLF 20) nach erreichen der geforderten Dienstzeit und nach erfolgreichem Besuch der geforderten Lehrgänge zu Löschmeistern befördern."

"Zum Oberlöschmeister möchten wir heute Torsten Probst (Gruppenführer LF 8), zum Hauptlöschmeister Rolf Steinbach (Gruppenführer GW-L1)."

02.12.2017 309
Von links: Stellv. Ortsbrandmeister Thomas Kohlstedt, Oberlöschmeister Torsten Probst, Löschmeister Julian Lunkewitz und Macel Euler, Hauptlöschmeister Rolf Steinbach und Ortsbrandmeister Thomas Bettner.

 

"Zum Brandmeister möchten wir heute den Ortsbrandmeister der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Seesen Thomas Bettner und zum Oberbrandmeister den Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Müller befördern." 

02.12.2017 310
Kreisbrandmeister Uwe Fricke, Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Müller (Oberbrandmeister), Ortsbrandmeister Thomas Bettner (Brandmeister) und Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke. 

  

Ehrungen

Horst Adam

Auszeichnungen gibt es bei der Feuerwehr viele. Zum einen die Beförderungen, dann noch die Ehrungen für die jahrzehntelange Mitgliedschaft. Beides gehört fast immer zu einer Jahreshauptversammlung der Feuerwehr dazu. Doch am vergangenen Sonnabend ehrten die Seesener ein verdienstvolles Mitglied. Der Unterschied zu den anderen ist, der Preisträger wusste gar nichts von seinem Glück. Umso mehr war Horst Adam (Horsti) überrascht. 

Für den Seesener Stefan Bettner war es auch ein Heimspiel. Bekanntlich ist er seit diesem Jahr in Niedersachsen stellvertretender Landes-Jugendfeuerwehrwart. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Verleihung des Ehrenzeichens der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr. „Die wird nur ganz selten verliehen”, unterstreicht Stefan Bettner die Bedeutung. Denn im Landkreis Goslar ist Horst Adam in diesem Jahr der einzige, der diese besondere Medaille verliehen bekommen hat. Im Bezirk Braunschweig, für den Bettner zuständig ist, und zu dem der Landkreis gehört, sind es insgesamt nur 20 Ehrenzeichen in diesem Jahr. 

02.12.2017 311
Horst Adam bei der Verleihung des Ehrenzeichens der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr durch Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Müller.

 

Wer den 71-jährigen Horst Adam kennt, weiß, dass er mit viel Herzblut bei der Sache ist. Er ist für die Feuerwehr Seesen und die Jugendfeuerwehr nicht ersetzbar. Seit es die Seesener Jugendfeuerwehr gibt, engagiert er sich. Mit ihren 50 Jahren ist die Jugendfeuerwehr mit eine der ältesten in Niedersachen. 

Es gibt kein Zeltlager, bei dem der Geehrte nicht mit vor Ort war. Als Teamer ist er unter andererem gefordert. „Ich war mit dir unter anderem in Österreich”, blickte Stefan Bettner zurück. Wann immer eine helfende Hand gebraucht wird, ist Horst Adam zur Stelle. „Nein” oder „Ich kann nicht”, kommt in seinem Sprachschatz nicht vor. Aufgrund dieses großen Engagement wurde ihm nun diese Ehre zu Teil. Denn für das Ehrenzeichen können die Feuerwehren jemanden vorschlagen, und genau das haben die Seesener getan. Sichtbar gerührt war Horst Adam, als ihm Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Müller das Ehrenzeichen ansteckte. Mit etwas brechender Stimme, weil er seine Tränen nicht mehr zurückhalten konnte, sagte Horst Adam „Danke.“ 

02.12.2017 312
 Der stellvertretender Landes-Jugendfeuerwehrwart Stefan Bettner mit Horst Adam, Kreis-jugendfeuerwehrwart Michael Müller und OrtBM Thomas Bettner.

 

Nicht nur für die Nachwuchsbrandschützer, sondern auch für die Ortsfeuerwehr engagiert sich Horst Adam. Vor allem wenn es darum geht, neue passive Mitglieder zu gewinnen. „Ich habe noch nie mit ihm so oft telefoniert, wie in den letzten drei Monaten”, verriet Seesens Ortsbrandmeister Thomas Bettner. Dabei hatte Horst Adam immer eine neue Erfolgsmeldung parat, so konnte er 2017 schon 100 neue, passive Mitglieder für die Ortsfeuerwehr Seesen gewinnen. 

Einen Wunsch hat Horst Adam in letzter Zeit im Gespräch mit Seesens Ortsbrandmeister, Thomas Bettner, und dessen Stellvertreter, Thomas Kohlstedt, geäußert. Er würde sehr gern einmal mit einem großem Scheck fotografiert werden. Nichts leichter als das, dachten sich die Beiden. Sie besorgten solch ein Exemplar. „Wir bekommen ihn nächstes Jahr bitte ausgefüllt wieder zurück, mit allen Spenden und Beiträgen, die Du für deine Feuerwehr eingesammelt hast”, sagte der Ortsbrandmeister bei der Übergabe. Vorausgefüllt haben sie den schon einmal. Horst Adam muss nur noch die Spendensumme eintragen.

02.12.2017 313
 Der Wunsch von Horst Adam ist in Erfüllung gegangen; ein Foto mit ihm und einem großem Scheck und dem Führungsduo der Freiwilligen Feuerwehr Seesen.

 

Julian Lunkewitz

Für 25 Jahre aktiven Dienst möchten wir heute einen Feuerwehrmann Ehren, der immer für seine Feuerwehr Zeit hat. Er hat von seinem Vater eine gut aufgestellte Löschgruppe übernommen und macht seien Job wirklich super.

02.12.2017 314
Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Seesen kann Löschmeister Julian Lunkewitz zurückblicken, hier mit Ortsbrandmeister Thomas Bettner und Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke.

 

Hartmut Becker

Unser nächster Kamerad ist am 01.09.1977 in die Feuerwehr Seesen eingetreten und alle kennen ihn als Busfahrer, als Super-Schlosser und als guten Kameraden.

02.12.2017 315
Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Seesen konnte Hauptfeuerwehrmann Hartmut Becker geehrt werden.

Fritz Probst

Eine besondere Ehre ist es für mich Kameraden zu Ehren, die in die Feuerwehr eingetreten sind bevor ich geboren bin. Am 01.06.1957 ist Fritz Probst in die Feuerwehr Seesen eingetreten und uns treu geblieben. Er ist 1959 OFM und 1962 HFM geworden.

Fritz Hipp

Wir bleiben immer beim Vornamen. Fritze ist am 01.07.1957 in die Feuerwehr Seesen eingetreten. Wir kennen ihn alle als unser Zeugwart von 1986 bis 2003, und natürlich als unseren Küchenbullen. Immer zur Stelle ob Einsatz oder Veranstaltung, wenn man ihn braucht dann ist er einfach da, ohne große Worte und wenn er nach Hause geht, dann ist die Wache immer in einem Top-Zustand.

Heinz Kohlstedt

Eine besonders Ehre ist es für mich heute unser Ehrenmitglied Heinz Kohlstedt  nach oben zu bitten. Er ist 01.07.1957 in die Feuerwehr Seesen eingetreten, und ist nach nur fünf Jahren Gruppenführer geworden (von 1962-1977). Zum Zugführer wurde er 1977 gewählt und blieb dies, bis er 1983 unser stellvertretender Ortsbrandmeister geworden ist. Bis 1992 führte er die Seesener Feuerwehr. Ich glaube diese Zahlen sprechen für sich, 60 Jahre in der Feuerwehr und davon 30 Jahre in einer Führungfunktion. Unser Ehrenmitglied Heinz Kohlstedt dürfen wir heute für 60-jährige Mitgliedschaft ehren.

02.12.2017 316
Über eine nicht alltägliche Ehrung können sich drei verdiente Mitglieder aus der Altersabteilung freuen. Auf eine 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Seesen können Fritz Probst, Fritz Hipp und unser Ehrenmitglied Heinz Kohlstedt zurückblicken.
02.12.2017 317
Die Geehrten Fritz Hipp, Fritz Probst, Heinz Kohlstedt, Hartmut Becker und Julian Lunkewitz mit Kreis- (links), Orts- und Stadtbrandmeister (rechts).

Verabschiedungen:

Wir müssen uns heute leider von zwei Kameraden verabschieden, die Änderung der Altersgrenze ist leider nicht zur Stande gekommen. Denn ich glaube das beide weiter gerne aktiv geblieben werden.

Gerd Jahns

Eintritt 1.09.1975, er ist 1980 zum OFM und 1985 zum HFM befördert wurden. Er war jahrelang unser ältester Atemschutzgeräteträger. Ich hoffe das wir Gerd in der Alters- und Ehrenabteilung auch mal zu Gesicht bekommen.

Helmut Weinhausen

Unser Helmut, wurde FM 1970, OFM 1974, HFM 1977, LM 1986, OLM 1991, HLM 1994 und über 25 Jahre Gerätewart der uns unseren Mist hinterher getragen und repariert hat.

Ich habe gerne mit Helmut zusammengearbeitet, ob Schleuderketten unter DL zu bauen oder Martinshörner auf das LF 8 montiert, es hat immer großen Spaß gemacht mit dir zu schrauben. Aber auch deine Erfahrung bei Einsätzen werden wir vermissen. Helmut hilft uns bei der Beschaffung des Rüstwagens und das ist nicht die letzte Aufgabe die wir für ihn haben.

02.12.2017 318
Helmut Weinhausen war über 25 Jahre Gerätewart in der Freiwilligen Feuerwehr Seesen.

Fritz Hipp

Eine Verabschiedung haben wir noch, Fritze möchte in den Vorruhestand gehen, und wir lassen auch bei ihm schweren Herzens los.

Dank

Stefan Siebers

Jetzt möchte ich mich noch bei einem bedanken; ich weiss das habe ich heute schon oft getan, aber außer meiner Familie muss er am meisten darunter leiden, dass ich diesen Job angenommen habe. Egal, ob er mal schnell rüber kommen muss, oder er meine Nummer auf seinem Telefon sieht, er ist immer zur Stelle.

02.12.2017 319
Der langjährige Küchenwart Fritz Hipp bei seiner Verabschiedung. Ein großer Dank Bettner's ging an den Zugführer II - Stefan Siebers, für die vielfältige Unterstützung nach seiner Amtsübernahme des Ortsbrandmeisters der Freiwilligen Feuerwehr Seesen.

Top 10: Grußworte der Gäste

02.12.2017 321

Nach den Ehrungen sowie Beförderungen folgten Grußworte der Gäste. Bürgermeister Erik Homann dankte den langjährigen Mitgliedern, bezeichnete sie als Vorbild für die nachwachsende Generation, und gratulierte den Beförderten und Geehrten. Er bedankte sich für die vorbildliche Arbeit in der Jugend- und Kinderfeuerwehr und freute sich über den regen Zulauf von Kindern und Jugendlichen in diesen Abteilungen. Er sprach der Freiwilligen Feuerwehr Seesen seine Hochachtung für die Großeinsätze im Gewerbepark Niedersachsen und beim Hochwasser in Bornhausen, Rhüden und Seesen aus, und bescheinigte den den Aktiven eine hohe Identifikation und Professionalität in ihrem Ehrenamt. 

02.12.2017 322Der Leiter des Polizeikommisariats Seesen Thomas Brandes sprach der Feuerwehr Seesen seine Anerkennung für die immer professionelle Leistung auch bei äußerst schwierigen und teils gefährlichen Einsatzen aus. Darüber hinaus bescheinigte er Polizei und Feuerwehr einen stets guten Umgang miteinander.

 

 

02.12.2017 325Kreisbrandmeister Uwe Fricke, ging zunächst auf den Großbrand im Gewerbepark Niedersachsen, das Hochwasserereignis, auf schwere Verkehrsunfälle und Suizide und weitere belastende Einsätze ein. Er sprach über die Einsätze in Hahndorf und Oker bei denen Einsatzkräfte massiv durch anwesende Personen bedroht wurden. Er freute sich das die Feuerwehr Seesen mit Lutz Lunkewitz, einem erfahrenen und langjährig tätigen Kameraden für das Amt des Pressesprechers gewinnen konnte. Diese Funktion ist nicht zuletzt wichtig in Bezug auf die neue Medien wie "Social Media". Nachdem Uwe Fricke kurz auf auf die nunmehr gerichtsverwertbare Dokumentation in der neuen Atemschutzstrecke in der FTZ Goslar einging, sprach er die Beschaffung des Abrollbehälters Umweltschutz im Jahr 2018 an, und berichtet über das Niedersächsische Brandschutzgesetz, welches voraussichtlich im Jahr 2018 in Kraft tritt. Zu Schluß seiner Ausführungen sprach er auch im Namen der Kreisfeuerwehr allen Kameradinnen und Kameraden einen besonderen Dank für die Motivation und die Einsatzbereitschaft aus.

02.12.2017 326Zum Abschluss gab Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke unter anderem einen Einblick in die aktuelle Bilanz der Feuerwehren im Stadtgebiet Seesen. Vorab gab es Lob und Dank an unseren neuen Ortsbrandmeister Thomas Bettner und seinem Stellvertreter Thomas Kohlstedt für die nach außen hin problemlose Amtsübernahme. Er sprach über die Vorstellung des Feuerwehrbedarfsplanes auf einer Sitzung des Feuerschutzausschusses und berichtete über die Bereitstellung von Mitteln für die Planung eines neuen Feuerwehrgerätehauses für die Schwerpunktfeuerwehr Seesen. Er wusste von 338 Einsätzen im gesamten Seesener Stadtgebiet zu berichten, von denen 72 Brandeinsätze, 112 Hilfeleistungen, 54 Brandsicherheitswachen zu Buche schlugen. Im Jahr 2017 waren auf den Straßen rund um Seesen 5 Tote zu beklagen.

Top 11: Verschiedenes

Wer Horst Adam kennt, weiß, dass er immer und überall versucht, neue passive Mitglieder für die Feuerwehr zu gewinnen. So ergriff er beim Punkt „Verschiedenes” noch einmal das Wort. „Ich freue mich Thomas Brandes von der Polizei Seesen begrüßen zu dürfen”, sagt Horst Adam. Für ihn hatte er sogleich ein Aufnahmeformular mitgebracht. Brandes sagte zu, somit hat Horst Adam in diesem Jahr schon 101 neue Mitglieder gewinnen können. Respekt. Das zollte ihm auch Stefan Bettner: „Ich kenne keine Feuerwehr von solch einer Größe, die 1.557 passive Mitglieder hat, Horsti, das haben wir Dir zu verdanken!”

02.12.2017 324
Wie in jedem Jahr auf der Jahreshauptversammlung meldete sich unser Horsti natürlich auch wieder zu Wort. „Ich freue mich Thomas Brandes von der Polizei Seesen begrüßen zu dürfen”, sagte Horst Adam. Für ihn hatte er sogleich ein Aufnahmeformular mitgebracht. Brandes sagte einer Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr zu, somit hat Horst Adam in diesem Jahr schon 101 neue Mitglieder gewinnen können.

Top 12: Planungen, Veranstaltungen und Dienstbetrieb 2018

Unser traditioneller Feuerwehrball findet am 13.01.2018 in "Traupes Tenne" in Harriehausen, Restkarten gibt es noch bei Thomas Kohlstedt.

Dienstbetrieb im neuen Jahr startet wieder am 17. und 18.01.2018.

"Wir warten auf das Christkind" findet dieses Jahr am 23.12.2017 wieder an der Feuerwache statt, in der Zeit von 18.00- 21.00 Uhr. 

Top 13: Schlusswort

Zu guter Letzt bat Thomas Bettner die fleißigen Helferinnen des Abends Susanne, Gabi, Sabine, Kira, Kerstin, Henrike, Mara und Lea auf die Bühne, die sich den ganzen Abend um die Getränke und das Essen gekümmert haben, und denen er mit einen kleinen Dankeschön-Geschenk für ihre Arbeit danken möchte. 

02.12.2017 320
Die guten Geister des Abends erhielten für ihre Arbeit ein kleines Dankeschön.

Thomas Kohlstedt dankte unserem neuen Ortsbrandmeister Thomas Bettner für sein Engagement. Er dankte allen Familienangehörigen bei der Akzeptanz für die Arbeit in unserer Freiwilligen Feuerwehr Seesen. Mit den besten Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2018 schloß er die 147. Jahreshauptversammlung.

Im Anschluß gab es vor dem Ausklingen des Abends ein warmes Abendessen. 

 

Text:   Lutz Lunkewitz
Fotos:  Michael Schwerdtfeger
                     
Link FFw Seesen
Linie
Link Email
Linie
Link JF
Linie
Link KF
Linie
Link YouTube
Linie
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen