Sonntag, 27. November 2022
Main-Menu-4.png

Sattelzugmaschine gerät bei Münchehof in Brand

Freitag, 29.04.2022, 12:47 Uhr F02 Feuer 2 - LKW Brand

Am Freitagmittag geriet eine Sattelzugmaschine auf der B 242/ B 243 in der Abfahrt Münchehof in Brand.

Der Fahrer eines mit Bauschutt beladenen Sattelkippers befuhr die B 243 ("Harzschnellstraße") aus Richtung Osterode kommend, als er Feuer im Motorraum bzw. Fahrerhaus bemerkte.

In der Abfahrt Münchehof (B 242) brachte er den Sattelzug zum Stehen, er und sein Beifahrer unternahmen erste Löschversuche, sattelten den Kippauflieger geistesgegenwärtig von der Zugmaschine ab und konnten sich glücklicherweise unverletzt in Sicherheit bringen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Rauch und Flammen aus dem Motorraum sowie Fahrerkabine, der erste Angriffstrupp unter Atemschutz ging sofort mit einem Schaumrohr vor. Da sich das Feuer mittlerweile bis in die Fahrerkabine ausgebreitet hatte, wurden die Matratze und weitere Teile der Inneneinrichtung entfernt und abgelöscht. Aufgrund des Löschwasserbedarfs an der Einsatzstelle fuhren das Seesener TLF (Tanklöschfahrzeug) und das LF (Löschgruppenfahrzeug) aus Münchehof zum nächstgelegenen Hydranten im Pendelverkehr.

Um an weitere Glutnester zu kommen, mussten Teile der Kabinenverkleidung außen sowie innen entfernt und gekühlt bzw. abgelöscht werden, hier kamen zu dem Zeitpunkt zwei Atemschutztrupps zum Einsatz. Vorsorglich wurde die LKW-Fahrzeugbatterie abgeklemmt.

Da der Kipperauflieger voll beladen war und noch teilweise auf dem Heckrahmen der Zugmaschine auflag, konnte das Sattelgespann noch nicht getrennt werden. Für eine sichere Bergung durch die wenig später eintreffende Fachfirma wurde somit der Sattelauflieger mittels Hydraulikstützen angehoben und zusätzlich gesichert.

Im Anschluß erfolgten Reinigungsarbeiten von eingesetzten Gerätschaften und der Fahrbahn. Nachdem der Bergungsdienst die Sattelzugmaschine zum Abtransport vorbereitet und gesichert hatte, konnten die angebrachten Hydraulikstützen entfernt werden und die letzten Seesener Einsatzkräfte die Einsatzstelle gegen 15 Uhr verlassen.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei und eine Umweltfachfirma für weitere Fahrbahnreinigungsarbeiten übergeben.

Für die gesamte Dauer des Einsatzes wurde die Abfahrt Münchehof voll gesperrt.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20/30, TLF 16/30, RW 2, GW-L 1
  • Feuerwehr Münchehof mit LF 10, MTW
  • Rettungsdienst der KWB Goslar mit 1 RTW
  • DRK Münchehof
  • Stadtbrandmeister
  • Polizei Seesen


    2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001
    2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001 2021 11 03 001  
       
     Text: Patrizio Lo Re
    Fotos: Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
     

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.