Freitag, 28. Februar 2020
Main-Menu-5.png

Laubenbrand in Kleingartenanlage an der B 243

Donnerstag, 23.01.2020, 19:40 Uhr

2020 01 23 001Am Donnerstag gegen 19.40 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer per Notruf ein Feuer in einer Laube an der B 243, in der zwischen Seesen und Bornhausen gelegenen Kleingartenanlage.

Die nur wenige Minuten nach Meldungseingang eintreffende Streife der Polizei Seesen konnte ein offenes Gebäudefeuer feststellen. Die kurz darauf eintreffenden Kameraden der Feuerwehr Seesen begannen sofort mit dem Löschangriff, und so konnte der Brand relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufwändiger, da mehrere Glutnester vorhanden waren und an mehreren Stellen der Laube die Holzverkleidungen geöffnet werden mussten.

Personen befanden sich glücklicherweise nicht im Gartenhaus. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gartenhäuser konnte ebenfalls verhindert werden. Die Bundesstraße blieb für die Zeit der Löscharbeiten voll gesperrt. Der Einsatz konnte um 21.00 Uhr beendet werden.

Nach Abschluss der Löscharbeiten, wurde der Brandort von der Polizei beschlagnahmt. Ermittlungen zur Brandursache hat das 1. Fachkommissariat der Polizei Goslar übernommen. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, TLF 16, LF 20, RW 2
  • Polizei Seesen mit FuStW
2020 01 23 001 2020 01 23 003 2020 01 23 002 2020 01 23 004  
         
Text: Lutz Lunkewitz
Fotos: Ulrich Köllner