Freitag, 03. Februar 2023
Main-Menu-2.png

Gebäudefeuer in Münchehof

Samstag, 26.11.2022, 02:33 Uhr F03 - Gebäudefeuer, vermutlich Menschenleben in Gefahr

2022 04 30 005Feuer in Münchehof am frühen Samstagmorgen.

Am frühen Samstagmorgen worden die Feuerwehr Seesen, Münchehof, der Zug Süd des Stadtfeuerwehrverbandes Seesen, der Rettungsdienst, das DRK Münchehof sowie die Polizei Seesen gegen 02:33 Uhr zu einem Gebäudefeuer nach Münchehof alarmiert. In der Straße "Am Sweenhof" sollte ein Gebäude brennen. Brisanz erhielt die Einsatzmeldung mit der Ergänzung, das vermutlich Menschen noch im Gebäude sein.

 

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte der Löschzug aus Seesen einen hellen Feuerschein bestätigen. Die ersteintreffende Feuerwehr aus Münchehof konnte im ersten Stock ein Zimmer im Vollbrand mit Flammenüberschlag auf das Gebäudedach feststellen. Dass kurze Zeit später eintreffende Löschgruppenfahrzeug sowie die Drehleiter aus Seesen leiteten sofort mit der Feuerwehr Münchehof einen Löschangriff ein.Ein Trupp unter Atemschutz der Feuerwehr Münchehof drang über das Treppenhaus in das Gebäude vor. Parallel dazu wurde ein Trupp der Feuerwehr Seesen ebenfalls unter Atemschutz zur Brandbekämpfung über den Balkon in das Gebäude geschickt. Beide Atemschutztrupps arbeitenden sich unter Nullsicht im Gebäude vor. Mit den eingeleitetenden Maßnahmen konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Personen konnten nach intensiver Suche im Gebäude nicht gefunden werden.

Die 80-jährige Bewohnerin des Hauses konnte sich selbstständig in Sicherheit bringen und ihre im Nachbarhaus wohnende Tochter alarmieren. Beide versuchten noch eignende Löschversuche. Dabei zog sich die 80-jährige Bewohnerin eine Rauchgasvergiftung und ihre Tochter Verbrennungen an der Hand zu. Beide worden durch den Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Im weiteren Einsatzverlauf worden durch die eingesetzten Trupps noch Abluftöffnungen für eine Überdruckbelüftung geschaffen sowie über die Drehleiter teilweise die Dachziegel entfernt, um Nachlöscharbeiten durchzuführen.
Der Zug Süd des Stadtfeuerwehrverbandes Seesen unterstützte bei dem Aufbau einer Wasserversorgung, besetzte die zentrale Atemschutzüberwachung und stellte weitere Trupps unter Atemschutz.
 
Um 04:18 Uhr konnte "Feuer aus" zur FERLS nach Goslar durchgegeben werden. Der Schlauchwechselwagen der FTZ Goslar wurde zum Tausch von Schläuchen angefordert. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung konnten alle Feuerwehren aus dem Einsatz entlassen werden. Einzig verblieb die Feuerwehr Münchehof noch eine Stunde mit einer Brandwache an der Einsatzstelle.
 
Das DRK aus Münchehof stelle während des gesamten Einsatzes die Versorgung mit Warm- und Kaltgetränken sicher.

Die Einsatzstelle wurde nach umfangreichen Aufräumarbeiten gegen 05:00 Uhr verlassen.

Einsatzende war gegen 06:00 Uhr.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, LF 20/30, DL(A)K 23/12, TLF 16/30, GW-L 1
  • Feuerwehr Münchehof mit LF 10, MTW
  • Feuerwehr Herrhausen mit TSF-W, MTW
  • Feuerwehr Kirchberg mit TSF, MTW
  • Feuerwehr Ildehausen mit TSF-W, MTW
  • Stadtbrandmeister Seesen
  • Stellvertretender Stadtbrandmeister
  • Stellvertretender Kreisbrandmeister
  • Rettungsdienst Landkreis Goslar
  • Rettungsdienst Landkreis Northeim
  • DRK Münchehof
  • Polizei Seesen mit 1 Streifenwagen
  • Kriminalpolizei Goslar
  • Energieversorger


    2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001

    2022 11 26 005

    2022 11 26 006 2022 11 26 007 2022 11 26 008
   
 Text: Julian Lunkewitz
Fotos: Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.