Samstag, 13. Juli 2024

 

 

Main-Menu-5.png

Wohnungsbrand mit vermisster Person

Dienstag, 24.10.2023, 15:55 Uhr B 2 Y Brand 2 - Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

2022 04 30 005

Gemeldeter Wohnungsbrand in Seesen.

 

 

 

 

 

 Am Dienstag, den 24.10.2023, wurde die Feuerwehr Seesen zusammen mit dem Rettungsdienst und dem DRK zu einem Brandeinsatz in die Straße am Wilhelmsbad alarmiert. Die Erstmeldung klang dramatisch. Es wurde ein Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr gemeldet.

Durch den ersteintreffenden Brandmeister vom Dienst wurde die Meldung bestätigt. Aus einer Wohnung eines Mehrparteienwohngebäudes, welches der Stadtverwaltung als Unterkunft für Bedürftige dient, quoll Rauch. Weiterhin war das Piepen von Rauchmeldern und der Geruch von einem Feuer feststellbar. Der Bewohner der Wohnung glatt als vermisst.

Durch das Seesener LF20 wurde umgehend ein Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung eingesetzt. Durch den Trupp musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden, um dann mit einem C-Rohr in die Wohnung zur Menschenrettung unter Nullsicht vorzugehen. Durch den Trupp konnten mehrere verschlossene Zimmertüren in der Brandwohnung festgestellt werden. Ein zweiter Trupp unter Atemschutz wurde zur Unterstützung und der Herstellung einer Abluftöffnung zur Entrauchung der Wohnung eingesetzt. Ein dritter Trupp ging als Sicherheitstrupp vor der Wohnung in Bereitstellung.

Die Drehleiter ging vor dem Gebäude in Anleiterbereitschaft. Durch das Seesener TLF ist die Wasserversorgung zur Drehleiter sichergestellt worden. Der Gerätewagen Logistik wurde zur Einsatzstellenhygiene nachgefordert.

Die verschlossenen Zimmertüren mussten alle gewaltsam geöffnet werden. Nach der Herstellung einer Abluftöffnung konnte umgehend mit der Entrauchung der Wohnung begonnen werden. Diese Maßnahme zeigte schnellen Erfolg. Durch die Trupps unter Atemschutz konnte keine Person in der Wohnung aufgefunden werden. Parallel dazu wurde ein brennender Haufen von Unrat, welcher nehmen einem Schrank lag und für die starke Rauchentwicklung sorgte, abgelöscht. Die Brandwohnung wurde im Anschluss noch mit der Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester kontrolliert. Durch die Polizei konnte der Aufenthaltsort des Bewohners ermittelt werden.

Die eingesetzten Atemschutztrupps konnten in der zwischenzeitlich errichten Hygienestation ihre kontaminierte Einsatzkleidung und Gerätschaften ablegen, um diese dann im Anschluss einer fachgerechten Reinigung zu zuführen.

An die Polizei wurde die Wohnung zu den weiteren Ermittlungen übergeben. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war der Einsatz gegen 18 Uhr für die Seesener Einsatzkräfte beendet.

Im Einsatz waren 37 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen aus unterschiedlichen Organisationen.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit KDOW BvD, ELWLF 20/30DL(A)K 23/12TLF 16/30, GW-L1 
  • Stadtbrandmeister Seesen
  • Rettungsdienst Landkreis Goslar
  • DRK Seesen
  • Polizei Seesen mit 1 Streifenwagen
  • Kriminalpolizei Goslar mit 1 Streifenwagen

    2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001 2022 04 30 001
   
 Text: Julian Lunkewitz
Fotos: Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
   
 
Link FFw Seesen
 
Link Email
 
Link JF
 
Link KF
 
Link YouTube
 
Link Facebook
Startseite
Feuerwehr Seesen
E-mail an
Feuerwehr Seesen
Startseite
Jugendfeuerwehr
Startseite
Kinderfeuerwehr
You Tube Kanal
Feuerwehr Seesen
Facebook
Feuerwehr Seesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.