Dienstag, 09. August 2022
Main-Menu-2.png

Verkehrsunfall mit Reisebus und fünf Pkws

Sonntag, 17.07.2022, 11:02 Uhr F21 - VU mit mehreren Fahrzeugen

2022 04 30 005

Unfallstrecke erstreckte sich auf eineinhalb Kilometer Länge. Ein Reisebus und mehrere Pkws waren involviert.

Am Sonntagvormittag wurden die Feuerwehren Seesen und Rhüden sowie der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf die A7 in südliche Fahrtrichtung alarmiert. Die Anfahrt für den Seesener Rüstzug ließ schlimmes vermuten. Die Feuerwehren aus dem Bereich Kalefeld waren schon im Einsatz und forderten die Seesener Kräfte nach. Es sollte sich ein Verkehrsunfall im Bereich der Baustelle ereignet haben, wo ein Reisebus und mehrere Pkws beteiligt waren. Eine Person sollte noch in seinem Pkw eingeklemmt sein.

Am Einsatzort angekommen waren bereits die Feuerwehr Kalefeld und der Rüstwagen der FTZ Bad Gandersheim dabei, ein Fahrzeug zu sichern, das auf der Seite lag und wo sich noch eine Person einklemmt im Pkw befand. Nach Rücksprache ging der Seesener Rüstzug mit technischem Gerät in Bereitstellung und übernahm die Versorgung von zwei Patienten, da anfänglich nicht genug Rettungswagen Vorort waren.

Der Zugführer der Feuerwehr Seesen machte sich zusammen mit dem Stadtbrandmeister Bad Gandersheim ein Gesamtbild der einzelnen Unfallstellen. Insgesamt wurden auf einer länge von eineinhalb Kilometern drei Unfallstellen vorgefunden, wo insgesamt sieben Fahrzeuge, darunter ein Reisebus, beteiligt waren. Die 29 Fahrgäste des Reisebusses blieben unverletzt und wurden ins Feuerwehrhaus Echte gebracht, nur der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Nach der Befreiung der eingeklemmten Person und dem Abtransport der verletzten Personen war der Einsatz für die Seesener Kräfte abgeschlossen. Insgesamt wurden drei Menschen schwer und fünf weitere leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der beteiligte Reisebus im Baustellenbereich aus noch ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Pkw auf, sodass sich dieser daraufhin überschlug und auf der Seite liegen blieb. Der Reisebus setzte seine Fahrt fort und kollidierte kurz danach noch mit vier weiteren Fahrzeugen. Ein im Gegenverkehr fahrender Pkw wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile getroffen und beschädigt. Die Unfallstelle war für die Einsatzkräfte keine unbekannte, gab es doch vor einigen Wochen ein gleicher stelle einen langwierigen Einsatz mit einem verunfallten Lkw.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Seesen mit ELW, RW 2, LF 20/30, GW-L 1
  • Feuerwehr Rhüden mit ELW, TLF 16/25, LF 8
  • Feuerwehr Kalefeld mit HLF 10/6, TLF 3000
  • Feuerwehr Echte mit LF 10, TLF 8
  • Feuerwehr Bad Gandersheim mit HLF 20
  • FTZ Bad Gandersheim mit RW 2
  • Feuerwehr Dannhausen mit LF 8
  • Stadtbrandmeister Seesen
  • Stadtbrandmeister Bad Gandersheim
  • Rettungsdienst LK Goslar
  • Rettungsdienst LK Northeim
  • Rettungshubschrauber Christoph 44 (Göttingen)
  • Johanniter Motorradstaffel Hildesheim
  • Autobahnpolizei Göttingen mit 1 Streifenwagen
  • Autobahnpolizei Hildesheim mit 1 Streifenwagen


    2022 04 30 001 2022 04 30 002 2022 04 30 003 2022 04 30 004
   
 Text: Julian Lunkewitz
Fotos: Einsatzdokumentation Feuerwehr Seesen
   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.